Alarmübung: Brand 3 Alemannenhof Mengen

Geschrieben von Thomas Schulz. Veröffentlicht in News

Am Montagabend kurz nach 19:00 Uhr fand die jährliche Alarmprobe der Gesamtwehr Schallstadt statt.

Übungsobjekt war das Hotel Alemannenhof in Mengen. 

Geplant und auch angekündigt war diese Probe offiziell für Dienstag Abend. Aus Rücksicht auf kurzfristige Belegungsänderungen des Hotel wurde diese dann aber einen Tag vorverlegt, was für ein gewisses (gewolltes) Überraschungsmoment bei den Teilnehmern sorgte.

Ausgelöst wurde der Alarm durch mehrere Rauchmelder im Keller. Da im Alemannenhof alle Rauchmelder mit der zentralen Brandmeldeanlage verbunden sind, erfolgte damit automatisch die Alarmierung der beiden Abteilungen der Feuerwehr Schallstadt.

Im 3.OG warteten bereits zwei Beobachter als zu rettende Personen die nicht mehr aus ihrem Zimmer flüchten konnten, da eine komplette Verrauchung des Haupttreppenhauses angenommen wurde.
Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte riefen diese bereits lautstark aus einem Dachfenster um Hilfe.

So wurden dann auch die zwei Abteilungen mit unterschiedlichen Aufgaben betreut. Die Besatzung des Löschfahrzeugs aus Mengen befasste sich mit der Brandbekämpfung im Keller. Parallel machte sich die Besatzung des LF‘s aus Schallstadt an die Personensuche bzw. -rettung.

Da wir das Hotel natürlich nicht künstlich vernebeln konnten, wurden die Masken der im Gebäude arbeitenden Atemschutztrupps mit Folie abgeklebt. Eine Sicht nahe Null wie bei einem echten Einsatz wurde damit simuliert. Bei einem Objekt dieser Größe und Komplexität fordert dies die Angriffstrupps maximal heraus. Trotzdem konnte der „Brand“ zügig bekämpft und die Personen gerettet werden.

In einer abschließenden Begehung wurde nochmals mit allen Teilnehmern die Örtlichkeit besichtigt, um im Ernstfall eine gewisse Grundkenntnis der Gänge und Räumlichkeiten zu haben.

Wir bedanken uns nochmals sehr herzlich beim Landhotel Alemannenhof für die Unterstützung und die Einladung zu einem Essen im Anschluss der Probe!

 

Weitere Bilder der Übung: Bilder auf Homepage FF Mengen